Tach!

Du möchtest mehr darüber erfahren, wer hinter der Stammbaum Manufaktur steckt? Aber gerne doch…

Wer bin ich?

Aufgewachsen bin ich im Paderborn der 80er Jahren, genauergesagt in Schloß Neuhaus. Mohrenkopfbrötchen von Gaßmüller, Pommes aus der Frittenschmiede von Müllers (eingewickelt in das duftige rosa Papier) sowie endlose Sommer (und zwar richtige Sommer) im Residenzbad sind nur einige von meinen liebsten Kindheitserinnerungen. Irgendwie hatte ich schon immer einen Hang zu „früher“. Am liebsten habe ich meiner Oma gelauscht wenn sie aus ihrer Kindheit in Paderborn erzählt hat. Aber auch in alte Fotoalben konnte ich mich schon immer stundenlang vertiefen.

Und heute? Abgesehen davon dass ich viel Zeit auf der Suche nach toten Menschen verbringe, gehöre ich wohl eher zum Typ „Durchschnittsbürger“: verheiratet, Kinder und im richtigen Leben einen tollen Job beim regionalen Kreditinsitut mit dem großen roten Buchstaben. Meine größten Laster sind Kaffee, Schokolade und Ahnenforschung. In täglich wechselnder Reihenfolge.

Warum Ahnenforschung?

Alles begann vor 16 Jahren bei einem Zahnarztbesuch. Im Wartezimmer fiel mir eine von diesen „Lesezirkel“ Zeitschriften in die Hand. Darin stand ein Artikel über Familienforschung inkl. einer Empfehlung für eine kostenlose Software. Ab da war es um mich und meine Freizeit geschehen.

Ich begann zunächst, die Vorfahren meiner Großmutter mütterlicherseits zu erforschen, da diese fast ausnahmslos aus Paderborn stammen. Mit den Jahren habe ich meine Forschung dann auf sämtliche Vorfahrenzweige ausgedehnt. Inzwischen bin ich forschungstechnisch in Polen, Serbien, Rumänien und Teilen von Frankreich unterwegs. Die Hoffnung auf die Reiche Erbtante in Amerika musste ich im Laufe der Jahre aber leider begraben.

Dem Virus der Ahnenforschung bin ich nach wie vor verfallen. Ich könnte Stunden in Archiven verbringen, alte Schriften entziffern und nach den Spuren meiner längst verstorbenen Vorfahren suchen. Ich finde es großartig, in die Vergangenheit einzutauchen und aus den reinen Fakten ganze Lebensläufe zu rekonstruieren.

Nur, wer seine Wurzeln kenn, kann wachsen

Anselm Grün

Meine eigene Familiengeschichte ist inzwischen sehr umfangreich erforscht. Hier und da gibt es zwar immer noch neue Quellen für mich zu erschließen, aber es sind derzeit keine weltbewegenden, neuen Erkenntnisse. Daher habe ich mir überlegt, was ich mit meiner Erfahrung aus jahrelanger Ahnenforschung so anstellen kann. Das Ergebnis siehst du gerade hier vor deinen Augen.

Wie kann ich dir helfen?

Ich möchte dass du genau JETZT mit deiner Familienforschung beginnst. Am besten indem du erstmal alles an Wissen zusammenträgst, was du selber über deine Familie hast. Wie es dann weitergeht, kannst du in meinem Beitrag 5 Schritte zum eigenen Stammbaum nachlesen.

Im Frühjahr plane ich den ersten kostenlosen Online-Schnupperkurs für Einsteiger in die Ahnenforschung. Mit ganz konkreten Arbeitsanweisungen, Vorlagen und wichtigen Tipps und Tricks. Die Anmeldungen für die Testphase laufen noch bis zum 25.02.2019

Du bist interessiert? Hol dir einfach meinen Newsletter und du erfährst rechtzeitig, wann es mit dem Online Kurs losgeht.

Wie kannst du mir helfen?

Dieser Blog ist mein Herzensprojekt. Ich freue mich daher, wenn du meine Arbeit unterstützt und meine Seite mit anderen Interessierten teilst, per Mail oder einfach auch nur per Mundpropaganda. Du findest mich ausserdem in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest). Folge mir einfach auf deinem Lieblinkskanal.

Über Fragen, Wünsche oder Anregungen für zukünftige Beiträge freue ich mich auch immer sehr.

Ahnenforschung in Paderborn und Umgebung

Da ich u. a. für die Archive in Paderborn und Detmold als Genealogin tätig bin, darfst du mich gerne ansprechen, sofern ich für dich dort etwas recherchieren soll. Da das Ganze aber mit Fahrt- und Recherchezeit vor Ort verbunden ist, steht dieses Angebot nur kostenpflichtig zur Verfügung. Details dazu findest du in meinen Leistungen.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit diesem Blog und freue mich, demnächst von dir zu hören.

Bis bald in der Stammbaum Manufaktur

Sabrina